UET United Electronic Technology AG veröffentlicht den konsolidierten Finanzbericht zum 1. Halbjahr 2020

DGAP-News: UET United Electronic Technology AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Sonstiges
01.10.2020 / 09:54
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Konsolidierter Umsatz beträgt 16,665 Mio. EUR
  • EBITDA im Konzern bei 0,691 Mio. EUR
  • Konzernergebnis in Höhe von -1,454 Mio. EUR
  • Fortführung des langfristigen Investitions- und Entwicklungsplans trotz Beeinträchtigungen und Einschränkungen durch das neuartige Coronavirus

UET United Electronic Technology AG (ISIN: DE000A0LBKW6), Eschborn, gibt heute konsolidierte Finanzzahlen für das erste Halbjahr vom 1. Januar bis 30. Juni 2020 bekannt.

Der UET-Konzern erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatzerlös in Höhe von 16,665 Mio. EUR. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Rückgang um 1,244 Mio. EUR bzw. 7 %.

Innerhalb des ersten Halbjahres 2020 erwirtschaftetet die UET Gruppe ein positives Konzernergebnis EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von insgesamt 0,691 Mio. EUR (Vorjahresperiode: 0,291 Mio. EUR).
Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Konzern war negativ, verbesserte sich und belief sich auf -0,696 Mio. EUR gegenüber -0,990 Mio. EUR im gleichen Vorjahreszeitraum.
In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2020 belief sich das Konzernergebnis auf -1,454 Mio. EUR, im gleichen Zeitraum des Vorjahres war das Konzernergebnis ebenfalls negativ und betrug -1,544 Mio. EUR.

Die liquiden Mittel in der UET Gruppe betrugen per 30. Juni 2020 insgesamt 1,135 Mio. EUR. Das UET Konzern-Eigenkapital beträgt 4,136 Mio. EUR zum 30. Juni 2020.

Die globale Verbreitung des neuartigen Coronavirus und die damit verbundenen Maßnahmen zur Eindämmung führen zu Bedarf, aber gleichzeitig zu Einschränkungen im Betrieb und somit zur Verlangsamung von Installation und Netzwerkaufbau. Dadurch ändert sich auch die Geschäftsentwicklung der UET Gruppe. Ein Umsatz- und Ergebnisrückgang sowie sich kurzfristig ergebende Änderungen bei Marktbedingungen, Bestell- und Abrufverhalten bis Mitte 2021, werden erwartet.

Um die bestehenden und entstehenden langfristigen Marktchancen u.a. durch den Ausbau der Mobilnetze, steigende Nachfrage nach Bandbreite, erhöhte Anforderungen nach Sicherheit und Redundanz sowie mögliche Auswirkungen durch internationale Handelskonflikte besser nutzen zu können, werden Investitionen in die Entwicklung von Produkten und Märkte fortgesetzt und in ausgewählten Bereichen wie Gigabit-Systeme für Mobilnetze sogar beschleunigt. Dies wird das Ergebnis belasten. Langfristig ist es Teil des nachhaltigen Wachstumsplans.

Im UET-Halbjahresbericht 2020 können weitere Finanzdaten und Informationen abgerufen werden, dieser steht ab dem 1. Oktober 2020 auf der Homepage der UET-Gruppe (http://www.uet-group.com) unter Investor Relations zur Verfügung.



Kontakt:
UET United Electronic Technology AG
Frankfurter Straße 80-82
D-65760 Eschborn

Investor Relations
Sebastian Schubert
Tel: + 49 (0) 6196 777755-0
E-Mail: investor@uet-group.com



01.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this