CORESTATE strukturiert erfolgreich Transaktion mit US-Investor über Münchner Büroimmobilie

DGAP-News: Corestate Capital Holding S.A. / Schlagwort(e): Immobilien/Expansion
17.12.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

CORESTATE strukturiert erfolgreich Transaktion mit US-Investor über Münchner Büroimmobilie

  • Großer Gewerbekomplex in Hallbergmoos mit 33.500 m² Mietfläche und bonitätsstarken Mietern
  • Neuer institutioneller Großkunde gewonnen
  • Objekt wurde zuvor erfolgreich mit Manage-to-Core-Ansatz weiterentwickelt

Frankfurt, 17. Dezember 2019. CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein führender unabhängiger Investment-Manager für Immobilien in Europa, hat für einen großen US-amerikanischen Investor für Multi-Asset Alternative Investments (>100 Mrd. USD Assets under Management) eine Transaktion über eine attraktive Büroimmobilie in München Hallbergmoos strukturiert. Der Deal hat ein Investitionsvolumen von 45,5 Mio. Euro und ist für CORESTATE die erste gemeinsame Transaktion mit dem US-Investor.

Lars Schnidrig, CEO CORESTATE: "Wir haben erneut einen wichtigen, neuen institutionellen Kunden gewonnen und von unserer Leistungsfähigkeit überzeugen können. Das Objekt haben wir mit unserem bewährten Manage-to-Core-Ansatz und korrespondierenden, wertsteigernden Maßnahmen weiterentwickelt."

Der mehrgeschossige Gebäudekomplex mit 8 Bauteilen und Tiefgarage liegt im Landkreis Freising in unmittelbarer Nähe des Flughafens München Franz Josef Strauss und ist ein etablierter Standort am wachsenden Münchner Büromarkt. Die Gesamtmietfläche liegt bei ca. 33.500 m². Zu den Mietern zählen mehrere bonitätsstarke Firmen. Ein bedeutender langjähriger Hauptmieter ist die NATO.


Presse-Kontakt
Jorge Person
T: +49 69 3535630-136 / M: +49 162 2632369
jorge.person@corestate-capital.com

IR-Kontakt
Dr. Kai Gregor Klinger
T: +49 69 3535630107 / M: +49 152 22755400
ir@corestate-capital.com


Über CORESTATE Capital Holding S.A.

CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 26 Mrd. Euro. Als eine voll integrierte Immobilien-Plattform bietet CORESTATE seinen Kunden fundierte Expertise in den Bereichen Investment- und Fonds Management sowie Immobilien-Management Services aus einer Hand. Das Unternehmen ist international als angesehener Geschäftspartner für institutionelle Investoren sowie vermögende Privatanleger tätig. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 42 weitere Büros unter anderen in Frankfurt, London, Madrid, Singapur und Zürich. CORESTATE beschäftigt rund 700 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (SDAX) notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.corestate-capital.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen unserer Unternehmensleitung beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf unserer Webseite ir.corestate-capital.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Zukunftsgerichteten Aussagen, deren Wirkung lediglich auf das Datum dieser Mitteilung abstellt, sollten keine unangemessene Bedeutung beigemessen werden.



17.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this