Thomas Christély verstärkt Management der MetrioPharm AG als CEO

  • Zum 1. Oktober 2021 beginnt Thomas Christély als CEO der MetrioPharm AG
  • Dr. Wolfgang Brysch forciert als CSO & CMO den Ausbau der klinischen Entwicklung

ZÜRICH, Schweiz, Aug. 19, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Die MetrioPharm AG, ein pharmazeutisches Unternehmen, das Medikamente gegen chronische Entzündungskrankheiten entwickelt, erweitert das Management. Zum 1. Oktober 2021 wird Thomas Christély Chief Executive Officer.

Thomas Christély verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Biotech- und Pharmabranche als CEO, CFO und CBO in Europa und den USA; er hat mehr als 20 signifikante Kollaborationen und Lizenzvereinbarungen mit grossen internationalen Pharma- und Biotechunternehmen erfolgreich abgeschlossen, unter anderem mit AstraZeneca, Pfizer und Novartis . Zuletzt führte er als Geschäftsführer und CFO den erfolgreichen Unternehmensaufbau des deutschen Pharma-Start-Ups MYR GmbH und verantwortete in dieser Funktion den Verkauf des Unternehmens an Gilead Sciences Inc. im Volumen von 1,15 Mrd. € zzgl. einer Meilensteinzahlung von weiteren 300 Mio. €.

Seine zukünftigen Aufgabengebiete bei MetrioPharm umfassen insbesondere die Bereiche Business Development und Finanzierung. Thomas Christély übernimmt diese Aufgaben von MetrioPharm-Mitgründer und -Miteigentümer Dr. Wolfgang Brysch, der sie bisher zusammen mit seinen Aufgaben als Chief Scientific Officer und Chief Medical Officer wahrgenommen hat. Neben der Phase-II-Studie in der Indikation COVID-19 wird Dr. Brysch insbesondere die zukünftige Erweiterung der Indikationspipeline für MetrioPharms Leitsubstanz MP1032 leiten.

Rudolf Stäger, Präsident des Verwaltungsrats der MetrioPharm AG: „Im Namen des gesamten Verwaltungsrates möchte ich Dr. Wolfgang Brysch für die hervorragende Positionierung der MetrioPharm AG danken, die gerade wieder durch die Förderung im Rahmen des Hera Incubators der Europäischen Kommission bestätigt wurde. Gleichzeitig freue ich mich sehr Thomas Christély im Unternehmen begrüssen zu dürfen. Mit seiner grossen Erfahrung im Business Development ist er überaus geeignet, das Unternehmen auf die nächsten Meilensteine vorzubereiten. Die neue Managementstruktur wird es uns ermöglichen, die hervorragende klinische Arbeit auszubauen und gleichzeitig als Unternehmen weiter zu wachsen.“

Dr. Wolfgang Brysch: „Als CSO und CMO werde ich mich zukünftig voll auf die wissenschaftliche Strategie und medizinische Entwicklung unserer Leitsubstanz
konzentrieren können. Unser Ziel ist MP1032 zügig zur Marktreife zu bringen und parallel das volle Potential in zusätzlichen Indikationen zu realisieren. Ich freue mich bereits sehr darauf, gemeinsam mit Thomas Christély das Unternehmenswachstum der MetrioPharm AG zu intensivieren.“

Über MetrioPharm

Die MetrioPharm AG ist ein pharmazeutisches Unternehmen, das Medikamente gegen chronische Entzündungserkrankungen wie Psoriasis, Arthritis und Multiple Sklerose entwickelt. Solche chronischen Krankheiten stellen das grösste individuelle Gesundheitsrisiko dar. Ziel der MetrioPharm AG ist es, die Therapie chronisch entzündlicher Erkrankungen wirksamer und verträglicher zu machen. Dabei erhoffen wir uns eine Healthspan Expansion für Patienten zu erreichen: Wir wollen die Progression von chronischen Entzündungserkrankungen so früh wie möglich stoppen und die gesunde Lebensspanne von Millionen Menschen signifikant verlängern.

MetrioPharm wurde 2007 mit Sitz in Zürich gegründet. In Berlin hat das Unternehmen seine F&E Aktivitäten.

Über MP1032

MP1032 ist Vertreter einer neuen Klasse von niedermolekularen ROS-Scavengern, der gezielt in aktivierten Makrophagen und entzündeten Geweben wirksam ist. Das Molekül wirkt als selbstregulierender Modulator von zellulärem oxidativem Stress: Aufgrund seiner molekularen Struktur ist MP1032 aktiv, wenn es auf erhöhte Level von reaktiven Sauerstoffspezies (reactive oxygen species = ROS) trifft. Das Molekül wechselt von seinem inerten Zustand (inaktiv) in eine deprotonierte Form (aktiviert), in diesem Prozess werden ROS neutralisiert. Durch seinen selbstregulierten Aktivierungsmechanismus ist die Wirkung von MP1032 ausschliesslich auf den Ort der Entzündung begrenzt.

MP1032 wirkt an der Spitze der Entzündungskaskade und hat in Tiermodellen eine breite entzündungshemmende und anti-infektiöse Aktivität sowie ein ausgezeichnetes Sicherheitsprofil in präklinischen und klinischen Studien gezeigt.

Seit 2021 prüft MetrioPharm MP1032 in einer internationalen klinischen Phase-II-Studie in der Indikation COVID-19.

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten und der Einschätzung von MetrioPharm zum Veröffentlichungszeitpunkt entsprechen. Derartige zukunftsbezogene Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele der Kontrolle von MetrioPharm entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. MetrioPharm übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, zu aktualisieren. Eine Haftung oder Garantie und gegebenenfalls daraus ableitende Ansprüche für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Daten und Informationen wird ausgeschlossen und kann weder ausdrücklich noch konkludent abgeleitet werden.

Kontakt

Lia Petridou
Corporate Communications & Press Relations

T +49 (0) 30 33 84 395 53
E presse@metriopharm.com
W www.metriopharm.com