elumeo SE:elumeo SE veröffentlicht vorläufige Zahlen 2021: Deutlicher Anstieg von Umsatz, bereinigtem EBITDA und Konzernergebnis - Videoshopping-App Jooli übertrifft Erwartungen in Indien

DGAP-News: elumeo SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
08.04.2022 / 08:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

elumeo SE veröffentlicht vorläufige Zahlen 2021: Deutlicher Anstieg von Umsatz, bereinigtem EBITDA und Konzernergebnis - Videoshopping-App Jooli übertrifft Erwartungen in Indien

 

- Umsatz steigt um 20 % auf EUR 50,7 Mio. (Vorjahr: EUR 42,4 Mio.)

- Bereinigtes EBITDA mehr als verfünffacht auf EUR 4,9 Mio. (Vorjahr: EUR 0,9 Mio.)

- Ergebnis nach Steuern legt von EUR 0,2 Mio. auf EUR 9,3 Mio. zu

- Videoshopping-App Jooli wächst nach Launch in Indien auf über 100 Kanäle und mehr als 1,6 Mio. ausgespielte Videos - Version für US-Markt startet im zweiten Quartal 2022

- Operative Verantwortung geht bis Ende Q2 2022 von Wolfgang Boyé auf Florian Spatz über

- Wolfgang Boyé bleibt Vorsitzender des Verwaltungsrats von elumeo und konzentriert sich operativ auf die Entwicklung der 100%igen Tochtergesellschaft Jooli.com GmbH

Berlin, 08. April 2022 - Die elumeo SE (ISIN DE000A11Q059), der führende elektronische Einzelhändler für Edelsteinschmuck in Europa, hat vorläufige Zahlen zum Konzernjahresabschluss 2021 veröffentlicht. Das Unternehmen erzielte 2021 einen deutlichen Anstieg bei Umsatz, bereinigtem EBITDA und Konzernergebnis.

Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2021 um 20 % auf EUR 50,7 Mio. (Vorjahr: EUR 42,4 Mio.). Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Bereinigtes EBITDA) verbesserte sich im gleichen Zeitraum deutlich auf EUR 4,9 Mio. nach EUR 0,9 Mio. in 2020 und lag damit im oberen Bereich der Prognose, die einen Wert im unteren bis mittleren einstelligen Millionen-Bereich vorsah. Das Konzernergebnis legte von EUR 0,2 Mio. im Vorjahr signifikant um EUR 9,1 Mio. auf EUR 9,3 Mio. zu. Das Eigenkapital des Konzerns stieg aufgrund des deutlichen Ergebnisanstiegs von EUR 4,3 Mio. auf EUR 13,7 Mio.

"Das Geschäftsjahr 2021 war eines der besten in der Geschichte des Unternehmens. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von elumeo haben den Widrigkeiten der Covid-19-Pandemie getrotzt und die Herausforderungen erfolgreich gemeistert. Wir haben nun sieben Quartale in Folge positive Zahlen geschrieben und den Turnaround damit eindrucksvoll bestätigt", kommentiert Wolfgang Boyé, Verwaltungsratsvorsitzender der elumeo SE. Florian Spatz, Chief Sales Officer der Gruppe, fügt an: "Es ist uns gelungen, in allen Verkaufskanälen eine deutliche Umsatzsteigerung zum Vorjahr zu erzielen. Besonders herausragend war die Entwicklung unseres Web-Geschäfts, das die Wachstumsrate der gesamten deutschen E-Commerce-Branche um mehr als 50 % übertroffen hat. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor war hierbei die deutliche Zunahme unserer Web-Neukunden um 75 % gegenüber Vorjahr."

Weiterhin deutlich über den Erwartungen liegt elumeo mit der im April 2021 in Deutschland gelaunchten intuitiven, KI-gesteuerten Videoshopping-App Jooli. Die auf Bewegtbild und Entertainment setzende App ist nach ihrem Start im indischen Markt bis März 2022 auf insgesamt über 100 Kanäle gewachsen und zählte bis Ende März 2022 in Deutschland und Indien insgesamt bereits mehr als 130.000 Nutzer und 1,6 Mio. ausgespielte Videos.

Jooli-Gründer Wolfgang Boyé: "Insbesondere die Entwicklung im indischen Markt liegt erheblich über unseren Erwartungen. Allein im März 2022 haben wir in Indien 27 neue Kanäle hinzugewonnen." Basierend auf dem bisherigen Erfolg wird Jooli im zweiten Quartal 2022 eine Version für den US-amerikanischen Markt starten. Diese wird zunächst ausschließlich Kanäle rund um das Thema Schmuck bieten. Darüber hinaus hat Jooli mit Aykut Çevik einen erfahrenen CTO (Chief Technology Officer) für das Unternehmen gewonnen. Çevik kommentiert seinen Start bei Jooli: "Ein hochmotiviertes und zugleich starkes Team sowie die cloud-native Entwicklung werden uns dabei unterstützen, Jooli schnell und effizient als erfolgreichste Videoshopping-App im Markt zu etablieren." Damit ist der Aufbau des Teams für jooli.com in der ersten Phase der Unternehmensentwicklung weitgehend abgeschlossen.

Wolfgang Boyé wird sich künftig operativ auf die Entwicklung der 100%igen elumeo Tochtergesellschaft Jooli.com GmbH konzentrieren und die operative Verantwortung der elumeo Gruppe an den bisherigen Chief Sales Officer und geschäftsführenden Direktor Florian Spatz abgeben. Die Übergabe soll bis zum Ende des zweiten Quartals 2022 abgeschlossen sein. Boyé bleibt weiterhin Vorsitzender des Verwaltungsrats von elumeo.

Mit der Veröffentlichung der endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 am 26. April 2022 wird die elumeo SE auch einen Prognosekorridor für die Entwicklung des Unternehmens in 2022 bekannt geben.

 

Über die elumeo SE:

Die elumeo Gruppe mit Sitz in Berlin ist das führende europäische Unternehmen im elektronischen Direktvertrieb von hochwertigem, Edelsteinschmuck. Über eine Vielzahl von elektronischen Vertriebskanälen (TV, Internet, Smart TV und Smartphone-App) bietet das börsennotierte Unternehmen seinen Kunden insbesondere farbigen Edelsteinschmuck zu günstigen Preisen an. Die elumeo-Gruppe betreibt Homeshopping-Fernsehsender in Deutschland und Italien sowie Webshops in Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Belgien. Die elumeo-Gruppe betreibt mit ihrer 100%-igen Tochtergesellschaft die KI-gesteuerte Video-Shopping-App jooli.com.

 

Kontakt

elumeo SE
Investor Relations
Erkelenzdamm 59/61
10999 Berlin
Tel.: +49 30 69 59 79-231
Fax: +49 30 69 59 79-650
E-Mail: ir@elumeo.com
www.elumeo.com




Kontakt:
Bernd Fischer, geschäftsführender Direktor (CFO).


08.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this