Alg. Nachrichten

NNIP: Trotz steigenden US-Anleiherenditen und stärkerem US-Dollar: EMD wird weiter gut performen
Autor: Marcelo Assalin, Head of Emerging Market Debt bei NN Investment Partners Marcelo Assalin Trotz Volatilität war 2016 ein außerordentlich gutes Jahr für Emerging Market Debt (EMD). Hart- und Lokalwährungsanleihen sowie EM-Unternehmensanleihen rentierten...
Fondsmanager verraten ihre Vorsätze für 2017
Im letzten Jahr führte die Befürchtung einer globalen Rezession zu einer starken Zunahme der weltweiten Risikoaversion. Nach einem schwierigen Start endete das Jahr 2016 dennoch mit einem positiven Ausklang und der Hoffnung auf eine Reflation der Weltwirtschaft....
Alternative Credit: Die wichtigsten Trends in 2017
Gabriella Kindert Der Vernetzungsgrad und die wechselseitige Abhängigkeit haben in den letzten zehn Jahren in den meisten Branchen zugenommen, auch im Finanzdienstleistungssektor. Mit der digitalen Transformation entstehen neue Geschäftsmodelle. Seit der...
Legg Mason: Was 2017 alles richtig laufen könnte
2016 war eindeutig ein Jahr der Überraschungen: Die Präsidentschaftswahlen in den USA, das Nein zur EU der Briten und auch die Kehrtwendung in der amerikanischen Zinspolitik traf viele Anleger völlig überraschend. Dennoch dominierte zum Jahreswechsel ein spürbarer...
Vorsicht bei Anlageentscheidungen, die sich an der Vergangenheit orientieren
Guido Balthussen Autor: Guido Baltussen, Head of Quantitative Research & Strategy Fixed Income and Multi Asset bei NN Investment Partners sowie Associate Professor an der Erasmus University Rotterdam Zu einem Großteil bestimmen die Erträge der Vergangenheit...
NNIP: "Wir erwarten ein höheres Nominal-wachstum und eine ausgewogenere Wirtschaftspolitik"
Ausblick 2017: Das Jahr der Reflation Zentrale Punkte Die Märkte dürften eine politische Risikoprämie einpreisen. Grund: politische Unwägbarkeiten durch anstehende Wahlen in Europa, die politische Wirklichkeit der Regierung Trump und den Beginn...
Banknotenentwertung in Indien: kurzfristig problematisch, langfristig von Vorteil
In einem außerordentlich kühnen wirtschaftspolitischen Schritt hat die indische Regierung Banknoten im Wert von 500 und 1.000 Rupien aus dem Verkehr gezogen. Premierminister Narendra Modi unterstrich die Bedeutung dieser Maßnahme noch dadurch, dass er sie selbst...
Italiener stimmen mit „Nein“: Mögliche Auswirkungen auf die Märkte und Anlageklassen
Valentijn Van Nieuwenhuijzen Valentijn van Nieuwenhuijzen, Chefstratege: „Zunächst einmal die gute Nachricht: Das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen in Österreich ist ein Hoffnungsschimmer, zumal in den kommenden Monaten noch zahlreiche Wahlen in Europa anstehen....
Chen Zhao von der Legg Mason-Tochtergesellschaft Brandywine Global: „Die Chancen, dass es während einer Trump-Präsidentschaft zu einer Rezession kommt, sind sehr hoch.“
Chen Zhao ‚US-Wahlen, Fed-Politik und die Finanzmärkte – Welten, die aufeinander prallen?’, so lautet der Titel der Präsentation von Chen Zhao, Co-Director of Global Macro Research bei der Legg Mason -Tochtergesellschaft Brandywine Global, auf dem diesjährigen...
China immer noch am "Kredittropf"
Joep Huntjens Chinas Wirtschaft ist in diesem Jahr mit geradezu unheimlicher Gleichmäßigkeit gewachsen. Das BIP legte im dritten Quartal um 6,7 Prozent zu und damit um genau dieselbe Zuwachsrate wie in den beiden vorangegangenen Quartalen. Der Einkaufsmanagerindex...
NN IP: 2017 wird das Jahr der Reflation
Die Finanzmärkte werden 2017 vor allem von politischer Ungewissheit geprägt sein, doch das muss für die Realwirtschaft nicht unbedingt schlecht sein. Tatsächlich könnte sich die globale Wachstumsentwicklung sogar leicht verbessern, das erwartet jedenfalls NN Investment...
Wie wird sich Trumps Präsidentschaft auf die Wirtschaft und die Märkte auswirken?
Hauptrisiken: Zunehmender Protektionismus und Anti-Globalisierungs-Kurs Unter Donald Trump könnte sich die US-Wirtschaftspolitik grundlegend ändern. Die Frage lautet nur, wie umfangreich die Kursänderungen tatsächlich werden – und da in dieser Beziehung nochgeraume...
Legg Mason: US-Präsidentschaftswahlen: „Es ist zu früh, um wirklich konkrete Schlüsse zu ziehen“
„Keine Frage, das US-Wahlergebnis war eine Überraschung für die Märkte. Wir glauben jedoch, es ist zu früh, um wirklich konkrete Schlüsse ziehen zu können. Für uns ist das erst möglich, wenn detaillierte politische Vorschläge auf dem Tisch liegen. Auf Kampagnen-Rhetorik...
US-Wähler entscheiden sich für Trump
Valentijn van Nieuwenhuijzen „Entscheidend ist nun, ob sich Trump als populistischer oder pragmatischer Präsident der USA erweisen wird“, erläutert Valentijn van Nieuwenhuijzen, Chefstratege und Head of Multi-Asset bei NN Investment Partners. „Selbst eine eher...
Investoren befassen sich nicht mit Präsidenschaftswahlen
Patrick Moonen Institutionelle Investoren sehen eine mögliche Zinserhöhung durch die Federal Reserve als das größte Risiko für ihre Portfolios. Das ergab die im Oktober – inmitten eines US-Wahlkampfs von beispielloser Härte – von NN Investment Partners durchgeführte...